Soziale Partei

Durchbruch für die Ehe für alle

Durchbruch für die Ehe für alle

hh, 6. Juli 2018 // Medienmitteilung der SP Schweiz 

Die Rechtskommission des Nationalrats (RK-N) hat heute beschlossen, die Ehe für gleichgeschlechtliche Paare zu öffnen. Dieser Entscheid ist überfällig, denn die SP setzt sich seit Jahrzehnten für die Gleichstellung von gleichgeschlechtlichen Paaren ein.

Homosexuelle Paare sollen möglichst rasch ihr Recht auf Heirat und damit verbunden das Recht zur Adoption von Kindern und zur erleichterten Einbürgerung erhalten. Das hat die RK-N u.a. basierend auf einen Antrag von SP-Nationalrat Martin Naef entschieden. Gleichgeschlechtliche Paare haben bereits lange Jahre darauf gewartet, beim Zugang zur Ehe gleich behandelt zu werden wie heterosexuelle Partnerschaften. Es hat bereits viel zu lange gedauert, bis das von konservativen Bürgerlichen dominierte Parlament den Weg zur Ehe für alle endlich ebnet. «Die SP hat lange dafür gekämpft, heute ist uns endlich ein Durchbruch gelungen», zeigt sich Martin Naef erleichtert.

Die SP begrüsst den Entscheid, vorerst eine Kernvorlage zu verabschieden, um die Ehe für alle möglichst rasch umsetzen zu können. Allerdings fordert die SP auch, die Anpassung in weiteren Rechtsbereichen danach möglichst rasch anzugehen, namentlich in den Bereichen Sozialversicherungen und Fortpflanzungsmedizin. Die SP wird in der Herbstsession voraussichtlich mit einem entsprechenden Vorstoss aktiv werden. «Es ist wichtig, dass gleichgeschlechtliche Paare nicht noch länger auf ihr Recht auf Ehe warten müssen», betont SP-Nationalrat Martin Naef.


Zur Medienmitteilung der SP Schweiz

Zur Medienmitteilung der Rechtskommission des Nationalrats


 

AGENDA

Alle Termine im Überblick
15.-16. Oktober 2018

Aussenpolitische Kommission // Bern

25.-26. Oktober 2018

Rechtskommission // Bern

12.-16. November 2018

Rechtskommission // Bern